BÜRO   :  IMPRESSUM   :  

WÖHLERTSTRASSE – BERLIN MITTE

 

2000-02 Modernisierung eines Mietshauses mit Dachmaisonetteneubau, privater Bauherr

Es ergab sich der erfreuliche Umstand, dass ein Bauherr einen Berliner Altbau nicht nur modernisieren, sondern für sich selbst die oberste Wohnetage mit dem ausgebauten Dachraum zu einer großzügigen Dachmaisonette umbauen wollte. Der Bauherr brachte die Offenheit mit, sich mit den gegebenen Gestaltungsspielräumen unbefangen auseinander zu setzen. Es entstand, in enger Kommunikation mit den Bauherren, ein räumliches Gefüge auf drei Ebenen, welches der Altbaufassade ein neues Gesicht gab. Der Raumfluss spiegelt sich in der Gestaltung der Fassade wieder, wo eine zweigeschossige Glasfassade den rückwärtigen Luftraum nach Außen kehrt. Ein großes Oberlicht längs der Fassade verbindet den Luftraum mit der Wohnebene im Dachraum. Licht durchflutet die gesamte Einheit. In den angrenzenden Seitenflügel hinein erstrecken sich die privaten Wohnbereiche. Zwei Dachterrassen auf dem Seitenflügel- und dem Vorderhausdach verbinden sich auf zwei Ebenen zu einem differenzierten Außenraum mit großartigen städtischen Ausblicken.         « zurück